Foto: Marina Herwig

Zum Fahrertag  -Gelände-  am 8. August hatten 33 Gespanne genannt und 32 Teilnehmer sind dann gestartet.

Bei gemischtem Wetter begann die Prüfung -Gelände- um 8:00 Uhr nach einer Gespannkontrolle mit einer Wegestrecke von 4 km und anschließendem Hindernisfahren durch 4 Geländehindernisse und wahlweise eine Wasserdurchfahrt. Durch die starken Regenfälle der letzten Tage war die Wasserdurchfahrt für viele Beifahrer eine besondere Prüfung der Unterwäsche. Durch die Wetterlage war das Gelände teilweise tief und es konnte die angedachte Zeit nur von ganz wenigen eingehalten werden. Somit entschl0ß sich der Veranstalter dazu, keine Zeitfehler zu vergeben.

Die am Vormittag verlorene Zeit konnte dann bei dem um 13:45 Uhr beginnenden Kegelfahren trotz starken Regenschauern wieder gut gemacht werden. Aber auch das war für die Teilnehmer eine Prüfung der Regenbekleidung, an der auch alle Gespanne teilnahmen.

Die geplante Siegerehrung konnte dann auch pünktlich um 16:30 Uhr beginnen und auch der Wettergott hatte für diese halbe Stunde die Schleusen geschlossen.

Bei den Einspänner Ponys errang Sabine Leistikow den 1. und 2. Platz, gefolgt von Sandra Bies und Sabrina Otto. Die Nüstern vorne bei den Zweispänner Ponys hatte Birgit Rosenberger vor Yvonne Möller, Susan Gollmer und Adina Haß. Die goldene Schleife bei den Einspänner Pferden ging an Sonja Hinrichs, weitere Schleifen an Martina Greve, Ute Ramcke und Verena Fink. Sieger bei den Zweispänner Pferden wurde Wolfgang Rohwer, gefolgt von Stefan Schildknecht, Klaus Kambach und Hans Reinhard Pieper.

An alle Teilnehmer wurden Erinnerungsplaketten und Ehrenpreise vergeben. Vielen Dank an die Sponsoren, die das ermöglicht haben, aber auch einen besonderen Dank an die Helfer und an das  Team am Imbiss. Gemeinsam haben alle für einen reibungslosen und unfallfreien Tag gesorgt, obwohl es wirklich vom Wetter nicht das “Highlight” war. Danke auch an Helmut Lucht, der von der Vorbereitung bis zum Ende der Veranstaltung mit Rat und Tat zur Seite stand.